Megatrend Digitalisierung, Netzwerken, Ressourcen nutzen, Zukunftsfähigkeit, Zusammenarbeit, Kollaboration, VDI-Forum Digitalisierung, Digitalisierung und disruptive Technologien, Smartphones, Tablets, Netzwerken, Vorträge, Interview, VDI Veranstaltungsreihe, VDI-Bezirksverein Karlsruhe, Karlsruher Bezirksverein des VDI, Hochschule Karlsruhe, Dr. Helmut Schäfer, Eventinterview

Aufbruchsstimmung: VDI-Forum Digitalisierung bereitet den Weg in die digitale Zukunft – Interview mit Dr. Helmut Schäfer

Der Karlsruher Bezirksverein des VDI hat 2019 eine neue Veranstaltungsreihe initiiert: Wir freuen uns darauf, bereits am 23. Januar 2019 beim ersten Event der Reihe mit hochkarätigen Experten zu den Auswirkungen der Digitalisierung zu diskutieren. Zu diesem Anlass haben wir mit Dr. Helmut Schäfer, einer der beiden Hauptverantwortlichen des VDI-Forums Digitalisierung, gesprochen und einige spannende Einblicke erhalten. Darin geht es unter anderem um den Anstoß für das neue Format, die Bedeutung, Auswirkungen und Möglichkeiten von Digitalisierung und disruptiven Technologien für das Engineering, und um die erfolgsentscheidenden Faktoren der Zukunft.

Die Digitalisierung hat massiven Einfluss auf das Engineering

Schönen guten Tag Herr Dr. Schäfer, Sie sind der stellvertretende Vorstand des VDI-Bezirksverein Karlsruhe. Neben den Veranstaltungen zum VDI-Trendforum Baden Württemberg sind Sie auch in der Organisation des VDI-Forums Digitalisierung 2019 maßgeblich involviert. Welche Rolle nehmen Sie konkret bei der Organisation des VDI-Forums ein?

Die Idee zu diesem Forum stammt von Professor Simon, der ab Januar 2019 zu unserem ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Ich freue mich, dass er gleich zu Anfang auch mit einer neuen Veranstaltungsreihe unser Veranstaltungsportfolio bereichert. Ich möchte ihn mit meiner Erfahrung in der VDI-Arbeit unterstützen und vor allem unseren neuen Vermarktungsansatz, den wir beim VDI-Trendforum BW entwickelt haben, mit einbringen. Die neue Website VDI-Karlsruhe.de ist ein Beispiel, wie wir in Zukunft die aktuellen Themen des VDIs besser vermarkten wollen. Dies ist erst der Anfang. Auch werden wir viel stärker als bisher die Social Media-Kanäle nutzen.

Welche Rolle spielt das VDI-Forum Digitalisierung im Rahmen des VDI Karlsruhe-Eventprogramms?

Wir haben in Karlsruhe einige sehr aktive Arbeitskreise, die wir sukzessive auf diese Plattform bringen wollen. Das VDI-Forum Digitalisierung ist sozusagen ein Pilot, mit dem wir die Möglichkeiten der „digitalen“ Vermarktung testen. Gleichzeitig ist die Digitalisierung des Engineerings ein zentrales Thema des VDIs. Nachdem fast jeder verstanden hat, dass die Digitalisierung kein Stein auf dem anderen lassen wird, geht es nun um die Frage, wie sie sich konkret in den einzelnen Engineering-Bereichen auswirkt. Für uns Ingenieure ist diese Frage äußerst spannend. Sowohl Hochschulen als auch Unternehmen arbeiten mit Hochdruck an neuen Lösungen. Wir wollen diese Lösungen in unseren Veranstaltungen vorstellen und diskutieren.

Sie vereinen unter anderem die Expertisen des Ingenieurwesens mit dem Projektmanagement und sind in dieser Hinsicht auch beratend tätig. Wie gehen die Unternehmen derzeit mit der Digitalisierung und deren disruptiven Konsequenzen um?

In allen Unternehmen, in denen ich tätig bin, spürt man eine regelrechte Aufbruchsstimmung. Die Ingenieure haben verstanden und nutzen die Chancen der Digitalen Technologien um ihre Produkte und Prozesse weiter zu entwickeln. Agile Methoden wie SCRUM, Design Thinking oder Lean Management werden zunehmend genutzt und auf die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst. Die Unternehmen hierbei zu unterstützen und voranzubringen macht einfach Spaß.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung und disruptiven Technologien, die in der nächsten Zeit auf uns zukommen werden?

Für mich stellt die größte Herausforderung die interdisziplinäre, internationale Zusammenarbeit in den Prozessen dar. Wenn Maschinenbauer, Elektroingenieure und Software-Spezialisten gleichberechtigt unter Zeitdruck um die beste Lösung ringen, dann braucht es mehr als nur definierte Prozesse und Tools. Diese Zusammenarbeit-Kompetenz in einem Unternehmen aufzubauen und ständig weiter zu entwickeln ist aus meiner Sicht DER wesentliche Erfolgsfaktor für die digitale Zukunft.

Wie lautet Ihre Einschätzung: Wie werden die Entwicklungen in den Bereichen Ingenieurwesen und disruptive Technologien in den kommenden Jahren zusammenspielen?

Was wir momentan in der Produktentwicklung erleben, ist einerseits verblüffend im Hinblick auf völlig neue Denkansätze und der hieraus entstehenden Lösungen. Andererseits stehen wir erst am Anfang. Die Tür ist erst einen Spalt breit offen. Die Methoden der Künstlichen Intelligenz werden zum Beispiel viele Prozesse, auch im Engineering, automatisierbarer machen. Gleichzeitig entstehen neue Herausforderungen in den frühen Phasen des Entwicklungsprozesses eines Produktes. Schlagworte wie Systems Engineering, Requirements Engineering oder Simultaneous Engineering verdeutlichen, wohin die Reise geht.

Zum Abschluss ein kleines Wortspiel. Ich nenne Ihnen fünf Wörter beziehungsweise Phrasen und Sie antworten kurz und knackig!

  • VDI-Forum Digitalisierung: DAS Fenster für die digitale Zukunft.
  • Agile Projektorganisation: Die Herausforderungen für Unternehmen für die nächsten Jahre.
  • Disruption durch Digitalisierung: Spannend und immer wieder überraschend.
  • Zukunft des Ingenieurwesens: Ohne Ingenieure wird es nicht gehen.
  • VDI Karlsruhe: Ein regionales Netzwerk von Ingenieuren für Ingenieure.

Vielen Dank, Herr Dr. Schäfer, für die interessanten Ausführungen zur neuen Veranstaltungsreihe VDI-Forum Digitalisierung und die spannenden Einblicke in die Unternehmen und wie diese mit den aktuellen und künftigen Herausforderungen umgehen. Wir wünschen Ihnen Alles Gute und freuen uns auf viele weitere Events im Rahmen der Reihe!

Das Interview mit Dr. Helmut Schäfer führte die Redaktion VDI Karlsruhe.

 

Dr. Helmut Schäfer, VDI Karlsruhe, VDI-Bezirksverein Karlsruhe, Karlsruher Bezirksverein, stellvertretender Vorsitzender, Veranstaltungsreihen des VDI Karlsruhe, VDI-Forum Digitalisierung, Verein Deutscher Ingenieure, DIskussionsplattform, Digitalisierung, disruptive Technologien, Zukunftsfähigkeit der Unternehmen
Dr. Helmut Schäfer ist stellvertretender Vorsitzender des Karlsruher Bezirksvereins des VDI und neben Prof. Dr. Martin Simon Initiator der neuen Veranstaltungsreihe VDI-Forum Digitalisierung. (Bild: © Dr. Helmut Schäfer)

Über Dr. Helmut Schäfer

Helmut Schäfer arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Consultant, Coach und Trainer in Unternehmen und Organisationen. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Engineering, Project Management Excellence und Change Management. Seine Laufbahn begann am Forschungszentrum Informatik (FZI), wo er die Abteilung CAD-CAM-Technologie leitete. Bei der ABB Management Consulting verantwortete er als Mitglied der Geschäftsleitung weltweit das Competence Center „Engineering und Projektmanagement“. Als Geschäftsführer der Eurosysteam GmbH war er zuständig für die Konzeption und Umsetzung komplexer Veränderungsprojekte. Im TCI-Netzwerk unterstützt er als Managing Partner die Bereiche „Project Management Excellence“ und „Projects & Processes for Engineering“.

 

(Coverbild: © everythingpossible | Fotolia)

Schreiben Sie uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.