Ozobots – was ist das?

Ozobots-Box von der TechnoTHEK Karlsruhe

Aufgrund der aktuellen Situation können keine Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Kinder- und Jugendbibliothek Karlsruhe stattfinden. Dennoch möchten wir den Kindern die Möglichkeit geben, sich mit dem MINT-Bereich zu beschäftigen, zu forschen und zu spielen. Daher gibt es neben einem spannenden Online-Angebot der TechnoTHEK auch einige physische Angebote, die ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden können. Auf dieser Seite findest Du deshalb hilfreiche Informationen und einige Anleitungen zu Ozobots – kleinen Robotern, die Du selbst programmieren kannst.

Ozobots programmieren – bevor Du loslegst

Du hast Dir in der Bibliothek eine Box mit vielen verschiedenen Sachen ausgeliehen. Das Wichtigste in der Box sind die zwei kleinen Roboter – die Ozobots. Du kannst ganz viel mit ihnen machen. Dazu gehst Du Schritt für Schritt vor.

1. Energie

Die Ozobots brauchen Energie zum Funktionieren. Du kannst sie über die USB-Kabel in der Box ganz einfach aufladen. Wenn die Ozobots dauerhaft grün leuchten, signalisieren sie damit, dass sie vollständig aufgeladen sind – und sie sind nun zum Einsatz bereit.

2. Kalibrieren

Bevor Du mit den Ozobots startest, ist es wichtig, sie für das Programmieren vorzubereiten. Das geht ganz einfach: Du malst einen schwarzen Kreis auf ein weißes Blatt Papier. Der Kreis sollte etwas größer sein als der Ozobot selbst. Dann setzt Du den Ozobot auf die schwarze Fläche, schaltest ihn an und wartest zwei Sekunden. Jetzt ist der Roboter einsatzbereit.

3. Programmieren

Du kannst die Ozobots entweder mit Stiften und Papier oder online über Ozoblockly programmieren. Auf dieser Seite findest Du alle wichtigen Infos und Materialien, um mit Stiften und Papier zu programmieren – gemeinsam mit der Ozobot-Box.

Was ist alles in der Ozobot-Box?

In der Box findest Du einige Dinge, die Dir helfen sollen, die Ozobots besser kennenzulernen. Mit den speziell für die Ozobots entwickelten Stiften kannst Du die kleinen Roboter am besten programmieren.

Das aufgerollte Papier ist kannst Du gerne behalten und benutzen. Dort findest Du eine Übersicht mit hilfreichen Infos für die Programmierung:

  • Die Befehle, die Du den Ozobots mit den Farbstiften geben kannst
  • Einige Strecken, die Du dann selbst befüllen kannst.

Wenn Du mehr Blätter haben möchtest, kannst Du sie Dir unten ausdrucken.

Außerdem findest Du in der Box 15 Puzzleteile, aus denen Du verschiedene Strecken für Deine Ozobots bauen kannst, und dazu kleine Kärtchen mit Befehlen.

Weitere Druckvorlagen

Hier sind ein paar Druckvorlagen für zusätzliche Blätter zum Programmieren der Ozobots.* Klicke einfach auf die kleinen Bilder, die Dateien öffnen sich dann in einem neuen Fenster. Klicke dann auf Herunterladen/Speichern oder direkt auf Drucken.

Farbcodes Materialien für Online-Programmierung
Rätsel Fortgeschrittene Rätsel

Wenn Du die Vorlagen später noch einmal verwenden möchtest, kannst Du sie direkt auf Deinem Computer speichern und bei Bedarf wieder ausdrucken.

Einführungsvideo zum Programmieren der Ozobots

Falls Du die Ozobots noch gar nicht kennst, bekommst Du einen ersten guten Eindruck in dem folgenden Video. Darin werden die Ozobots Bit und Evo gezeigt. Du hast den Evo. Der Bit und der Evo funktionieren gleich. Nur kann der Evo viel mehr Sachen als der Bit.

(Quelle: iMooX.at | YouTube)

Nun bist Du an der Reihe. Die Ozobots-Box kannst Du Dir bei der Kinder- und Jugendbibliothek im Prinz-Max-Palais ausleihen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kennenlernen und Programmieren der Ozobots!

 


*Das Projekt „You can code – YC^2“ stellt einige Materialien sowie Videoanleitungen zum Programmieren von Ozobots zur freien Verfügung. Weitere Informationen zum Projekt – und noch viel mehr Material zum Programmieren der Ozobots – findest Du auf dieser Seite.