Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)

Arbeitskreis Mess- und Automationstechnik (GMA)

Die Mess- und Automatisierungstechnik, kurz: GMA, ist eine gemeinsame Organisation vom VDI und VDE. Sie ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik eine zentrale Institution und trägt maßgeblich zum Austausch und Koordination zwischen Industrie, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft bei.

Bedeutung der Mess- und Automatisierungstechnik

Von der Waschmaschine bis zur Werkzeugmaschine, vom Automobil bis zum Großraumflugzeug, von der Kläranlage über Raffinerien bis zur biotechnologischen Produktionsanlage, die Automatisierungstechnik bringt die notwendige Innovation und Zuverlässigkeit in diese technischen Systeme, so dass sie die an sie gestellten Anforderungen reproduzierbar, wirtschaftlich und sicher erfüllen.

Viele heutige technische Systeme sind ohne Automatisierungstechnik nicht mehr denkbar und machbar. Die Automatisierungstechnik ist heute in jeder Branche vertreten, meist bildet sie die Basis für neue Funktionen. Die moderne Automatisierungstechnik ist eine der innovativsten Ingenieurdisziplinen und nutzt eine Vielzahl moderner Technologien.
Die Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA), eine gemeinsame Organisation von VDI und VDE, ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik die zentrale Institution. In der GMA sind unter anderem viele Fachausschüsse auf nationaler Ebene organisiert, in denen Fachleute einen regen Austausch betreiben und Grundlagen für technische Richtlinien und Normierungen erarbeiten.

Der Arbeitskreis versteht sich als lokale Institution, um der Bedeutung der Mess- und Automatisierungstechnik auch regional Rechnung zu tragen. Die Gründung des Arbeitskreises am 26.01.2009 erfolgte auf Initiative eines Teams bestehend aus den Herren Hansjörg Benez, Herbert Grieb, Dr. Hubert B. Keller und Edmund Linzenkirchner.

Zielsetzung

Dieser regionale GMA-Arbeitskreis hat folgende Ziele:

  • Etablierung einer lebendigen Automatisierungs-Community in der Region Karlsruhe
  • Regelmäßiger Treffpunkt für die Automatisierungs-Community und Interessierter in der Region Karlsruhe
  • Plattform für branchenübergreifenden Informationsaustausch und Netzwerkbildung
  • Veranstaltungs- und Diskussionsforum zu aktuellen Themen und zukünftigen Entwicklungen in der Automatisierungstechnik

Konzept

Unter dem Titel Karlsruher Automations-Treff (KAT) bietet der Arbeitskreis regelmäßig Veranstaltungen an. Die Veranstaltungen setzen sich aus Vorträgen und Produkt- bzw. Firmenpräsentationen zusammen, die die Bedeutung der Automatisierungstechnik grundsätzlich und anwendungsspezifisch aufzeigen. Die Veranstaltungen bieten den Teilnehmern auch Raum für Diskussionen, Erfahrungsaustausch und zum Knüpfen von Kontakten. Karlsruher Automations-Treffs können bei Forschungsinstituten, Hochschulen oder Firmen stattfinden, so dass die ausrichtenden Institutionen auch die Möglichkeit haben, sich durch eigene Präsentationen ihrer Forschungsergebnisse, Labore, Produkte, Produktionsstätten oder Anwendungen der Automatisierung den Teilnehmern bekannt zu machen.

Zielgruppe

Am Karlsruher Automations-Treff (KAT) kann grundsätzlich jeder kostenlos teilnehmen – wir erwarten jedoch aus organisatorischen Gründen eine vorherige Anmeldung. Insider der Automatisierungstechnik, wie GMA-Mitglieder, VDI/VDE-Mitglieder, Mitarbeiter von Industrieunternehmen, Professoren/Dozenten, Mitarbeiter von Instituten/Forschungseinrichtungen und Studenten aber auch fachfremde Interessenten wie Lehrer, Schüler, Pressemitarbeiter oder Politiker sind herzlich willkommen.

Mitglieder des Arbeitskreises

  • Prof. Dr. Catherina Burghart
  • Dr. Camiel Heffels
  • Martin Hörnig
  • Dr. Dirk John
  • Dr. Hubert B. Keller
  • Prof. Dr. Peter Offermann
  • Dr. Michael Okon
  • Klaus-Peter Schmidt
  • Gerhard Sutschet.

Kommende virtuelle Veranstaltung

Die nächste Veranstaltung von der GMA findet am Montag, den 19. Juli 2021 statt. Die virtuelle Veranstaltung zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) in der industriellen Anwendung beginnt um 15:30 Uhr. Weitere Informationen und zur Anmeldung geht es unter Künstliche Intelligenz (KI) in der industriellen Anwendung.

Diese und weitere Veranstaltungsreihen: Nehmen Sie teil!

Der VDI Karlsruhe organisiert neben diesen Formaten weitere Events und Veranstaltungsreihen. Auch bei diesen laden wir Sie herzlich zur Teilnahme ein.

Genaueres zu den verschiedenen Veranstaltungen finden Sie auch auf diesen Seiten unter: