Einblicke in die Zukunftsforschung 2021/22

Panoramabild in Blautönen mit schwarzem Hintergrund von leuchtenden Verbindungslinien zwischen Partikeln oder Sternen

Auch im Jahr 2021 setzen die Hochschule Karlsruhe und der Karlsruher Bezirksverein des VDI die Zusammenarbeit des VDI-Forum Digitale Transformation (zuvor VDI-Forum Digitalisierung) fort. Dazu freuen wir uns sehr, dass wir den renommierten Zukunftsforscher Lars Thomsen für eine mehrteilige Vortragsreihe gewinnen konnten. Die ersten Termine sind für den Januar im Wintersemester 2020/21 angesetzt, weitere Vorträge der Reihe folgen dann ab März im Sommersemester 2021.

Zukunftsforschung: Fundierte Prognosen und globale Trends im Vorausblick

In der letzten Zeit haben sich zahlreiche Schwerpunkte der Zukunftsforschung immens verändert. Eine entscheidende Rolle spielte dabei auch, dass – durch die Einschränkungen im Zuge der Pandemie – einige Themen umso mehr unter dem Brennglas betrachtet werden konnten. Dazu gehören nicht nur „altbekannte“ Themen wie Energie, Klimawandel und Ernährung. Hinzugekommen sind grundlegende Fragen, wie etwa Informationen eigentlich aufbereitet und weiterverbreitet werden, wie Meinungen entstehen und wie ein echter Austausch gelingen kann.

Wir freuen uns sehr, dass wir für diese Fragestellungen den bekannten Zukunftsforscher Lars Thomsen gewinnen konnten. Er ist Geschäftsführer und Chief Futurist der future matters AG, die mittel- und langfristige Trends beobachtet und berechnet. Von entscheidender Bedeutung dieser Berechnungen sind die sogenannten Tipping Points, also Systemeinbruchmomente beziehungsweise disruptive Opportunitäten – also wenn bestehende, etablierte Technologien von neuen, nachhaltigeren und letztendlich kostengünstigeren Alternativen abgelöst werden.

Fundamentale Veränderungen der kommenden Dekade

In seiner Vortragsreihe im Rahmen des VDI-Forum Digitale Transformation ist es für Lars Thomsen ein Anliegen, mit den Studierenden auch interdisziplinär über langfristig entscheidende Themen zu sprechen. Denn es liegt gerade in der Hand derjenigen, die an Universitäten und Hochschulen lehren und lernen, mit den kommenden Veränderungen umzugehen und sie zu gestalten. Schließlich ergeben sich daraus ebenso zahlreiche mittel- und langfristige Chancen, die in vielfältigen Bereichen relevant werden, ob nun für

  • Gründungen und die Entwicklung von Geschäftsideen und Innovationen
  • Die Zielsetzung, die Welt positiv zu verändern
  • Unternehmerische Tätigkeiten allgemein
  • Umweltschutz und gesellschaftspolitische Fragestellungen.

Dazu sollen sie in diesen Vorträgen einen Überblick über die Entwicklungen der nächsten zehn Jahre erhalten.

Über das VDI-Forum Digitale Transformation

Das Veranstaltungsformat VDI-Forum Digitale Transformation ist eine Kooperation der Hochschule Karlsruhe und dem VDI-Bezirksverein Karlsruhe. Durchgeführt wird es seit 2018 und fand zwischenzeitlich unter dem Namen „VDI-Forum Digitalisierung“ statt. Die thematischen Schwerpunkte konzentrierten sich in den Vorjahren auf die Fokusse des Mechatronik-Kolloquiums der Hochschule Karlsruhe:

Einblicke in die Zukunftsforschung: Termine und Teilnahme

2021 freuen wir uns auf eine Reihe spannender Vorträge über die Zukunftsforschung. Dabei stehen die ersten beiden Termine für den Januar fest. Datum und weiterführende Details der anderen Themen wird ergänzt, sobald sie vorliegen.

  • Mittwoch, 13. Januar 2021: Nachhaltige Chancen in Wissenschaft, Industrien und Gesellschaft der 2020er Jahre aus Sicht der Zukunftsforschung
  • Mittwoch, 27. Januar 2021: Tipping Points der Energiesysteme in den kommenden 980 Wochen
  • Der Wandel der Arbeit in den kommenden 10-20 Jahren
    (u.a. Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitsinhalte, zukünftige Berufsbilder, die Rolle von Künstlicher Intelligenz und Robotik, Anforderungen an Arbeitnehmer und Arbeitgeber, …)
  • Mobilität – wie Menschen und Güter zukünftig von A nach B gelangen
    (u.a. Transportwege der Zukunft, Neuverständnis des Begriffs Mobilität, kommende Tipping Points im Bereich der Mobilität, …)
  • Die Zukunft von Medizin und des Gesundheitsbereiches allgemein
    (u.a. wie Krankheiten zukünftig behandeln werden, wie der Begriff Heilung umgedeutet und weiterentwickelt wird, der Umgang mit Gentechnik, Einsatz von Software im menschlichen Körper, …)
  • Der Mega-Markt der Roboter
    (u.a. der Einsatz von Robotern in menschlichen Umfeldern, Einsatz in Haushalt, Pflege und Sicherheit; oder auch von Zustellrobotern im Versandhandel, Automatisierung von derzeit von Menschen ausgeübten Berufen wie etwa im Baugewerbe, …).

Bis auf Weiteres finden die Vorträge online statt. Für weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zur Teilnahme, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Veranstaltungstitel.

Die weiteren Termine und Themen sind noch nicht exakt definiert. Alle Termine erscheinen, sobald sie feststehen, in dieser Liste sowie ebenfalls in unserem Veranstaltungskalender hier.